osCommerce
 

Neue Medien

Begriffe – Neue Medien:
Von A bis Z

@-ZeichenTrennzeichen zwischen Benutzernamen und Host bei E-Mail-Adressen
Account Benutzerkonto bei einem Provider / Zugang über Benutzernamen und Passwort
Acrobat Software von Adobe, spezialisiert auf PDF-Dateien, kann üblicherweise in der Lesefunktion kostenlos vom Internet herunter geladen werden
Ad Click Anzahl der Clicks auf einem Hyperlink, der zur Internet-Seite eines Werbung treibenden führt
Add-on Allgemeiner Begriff für eine Erweiterung. Eine Hardware (ein Computer) wird in ihren Fähigkeiten erweitert, eine Software im Leistungsumfang. Ein Add-on ist in der Regel alleine nicht „lauffähig“.
Adresse Abkürzung für Internet-Adresse
Affiliates Partner-Programme im Internet zur gegenseitigen Umsatzsteigerung üblicherweise auf Provisionsbasis
Akronyme Abkürzungen – z.B. ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) oder WLAN (Wireless Local Area Network)
Animation Digitale und multimediale bewegliche Show-Elemente im Internet, oft nur mit spezieller Software zu laden
Attachment Anlage einer E-Mail zur Übertragung beliebiger Dateien (z.B. Texte / Fotos)
B2B Business to Business (Geschäftsbeziehung mit Geschäftskunden)
B2C Business to Consumer (Geschäftsbeziehung mit dem Endverbraucher)
Backup Datensicherung, um die Wiederherstellung bei Datenverlust oder unbeabsichtigtem Löschen zu ermöglichen
Banner Anzeigen im Internet – üblicherweise mit dem Link zum Anbieters hinterlegt
BCC Blind Carbon Copy – Blinde Kopie, der Empfänger weiß von den weiteren Empfängern der an ihn gerichteten E-Mail nichts, das Gegenstück ist CC – Carbon Copy
Bit Kleinste Dateneinheit
Blogger Internet-Autoren, die auf und für die eigene Webseite oft in Form eines Tagebuchs schreiben, das auch von Besuchern kommentiert werden kann. Der Begriff kommt von Weblog – verkürzt auf Blog. In Japan gibt es die ersten spektakulären Blog-Bücher.
Bookmarks Lesezeichen – als Liste von Favoriten einzelner Hompages zur schnelleren Findung
Browser Spezielle Software zum Aufruf von Internet-Seiten
Button Buttons sind Miniflächen beim Online-Auftritt, hinter denen bestimmte Informationen bereit gehalten werden (z.B. Presse-Button als Menüpunkt für Journalisten, die sich hier Texte und Fotos in bearbeitbaren Formaten herunterladen können)
Cache Zwischenspeicher von Internet-Seiten zum erneuten und schnelleren Aufruf
Call Center Zentrale Telefonnummer, unter der externe Dienstleister gegen Bezahlung eine Hotline anbieten (z.B. telefonische Reservierungszentralen)
CC Carbon Copy – weitere Empfänger einer E-Mail, sichtbar für den eigentlichen Empfänger
CD ROM Externer Datenspeicher mit einer Kapazität von bis zu 700 MB
Chat Virtuelle Plauderei im Internet zwischen mehreren Teilnehmern
Click Aktivierung eines Hyperlinks (z.B. zu einem Reservierungsportal)
Cookies Hinterlegte Informationen über den Besuch einer Website zur späteren Wiedererkennung
Cyberspace Begriff für die virtuelle Welt hinter dem Bildschirm
Datenbank Möglichkeit zur Speicherung großer und komplexer Datenmengen (z.B. Adress-Datenbanken von Hotelgästen)
Datenschutz Richtlinien des Datenschutzes sorgen für den Schutz der Persönlichkeit
DAU Dümmster Anzunehmender User – ein Anfänger im Internet wird als DAU bezeichnet
DFÜ Datenfernübertragung
Digitale Signatur Elektronische Unterschrift mit verschlüsselten Daten
Domain Internet-Adressname zwischen www. und .biz – Beispiel: instant-pr bei www.instant-pr.biz
Download Herunterladen von Dateien (z. B. von Texten und Fotos) – das Gegenteil heißt Upload
DSL Digital Subscript Line – besonders schnelle Verbindungstechnik für den Internetzugang
DTP Desktop Publishing – Gestaltung von Layouts am Computer für unterschiedliche Medien (z.B. Zeitschriften, Prospekte, Broschüren, Internet-Seiten usw.)
E-Business Geschäftsprozesse auf elektronischer Basis
E-Cash Bezahlung auf elektronischem Wege
E-Mail Elektronische Post – Versand über das Internet
Emoticon Zeichen der Stimmungswiedergabe (z. B. J)
Extranet Geschlossener Benutzerkreis (z. B. häufig bei Verbänden oder Kooperationen – ein Teil des Internet-Auftritts ist öffentlich, ein anderer Teil nur den Mitgliedern zugänglich)
FAQ Frequently Asked Questions – Häufig gestellte Fragen (in der Regel eine Rubrik eines Anbieters zu seinen Produkten / Dienstleistungen)
Favoriten Lesezeichen / favorisierte Internet-Seiten
Firewall Soft- und Hardware, die den Datenfluss auf einen Computer gegen unberechtigte Zugriffe schützen
Flatrate Pauschalangebot für Telefon oder Internet zum monatlichen Festpreis
Forum Diskussionsgruppen im Internet
Freeware Kostenlose Software im Internet zum Download
Gästebuch Auf der Homepage Möglichkeit für Besucher, ihre Kommentare, Vorschläge und andere Informationen zu hinterlassen
GB Gigabyte – ein Gigabyte hat 1024 MByte (beziffert Datenmenge und Speicherkapazität)
Hacker Personen, die versuchen, fremde Computer-Systeme zu „knacken“
Handheld Kleinstcomputer (PDA – Personal Digital Assistant)
Hardware Ergänzung: Software – Mit Hardware wird der Gegenstand, z.B. der Computer bezeichnet, der im Gegensatz zur Software „zum Anfassen“ ist (vergleichbar in der Hotellerie mit Produkt = Hotelzimmer und Dienstleistung = Service)
Homepage Erste Navigationsseite / die Begrüßungsseite eines Internet-Auftritts, wird auch häufig als Dachbegriff für den gesamten Auftritt genannt
Host Übersetzung „Der Gast“ – ein Computer, der einem Netzwerk angeschlossen ist.
Hotline Zentrales Service-Telefon (z. B. für technischen Support)
Hotspot Knotenpunkt (z.B. Bahnhof, Flughafen, Hotel) für drahtlosen Zugang zum Internet für mit WLAN (Wireless Local Area Network) ausgestattete Computer
HTML Hyper Text Markup Language – Seitenbeschreibungssprache für WWW-Dokumente
Hyperlink Verlinkung einer Internet-Präsenz mit einer anderen, üblicherweise blau und unterstrichen
Icon Mini Bildsymbol
Infotainment Wortschöpfung aus Information und Entertainment (Unterhaltung)
Interface Schnittstelle (z. B. vom Back office-System zum integrierten Reservierungssystem)
Internet World Wide Web, verbindet Netzstrukturen miteinander
Internet-Adresse z .B. www.instant-pr.biz
Internet-Dienste Unterschiedliche Funktionsangebote – z.B. E-Mail, Telefonie, Foren, Shops
Internet Provider Anbieter von Internet-Dienstleistungen
Intranet Geschlossener Nutzerkreis (z.B. Firmeninterne Netze, alle Hotels einer Kette)
ISDN Integrated Services Digital Network – Digitale Übertragung von Sprache und Daten per Telefon
IT Information Technology
Junk Mail Unerwünschte Mails, die für den Empfänger wertloser Schrott sind (Englisch: Junk,) auch Spam genannt
KByte Kilobyte (1024 Byte) – Bezeichnung einer Datenmenge
Keyword Suchbegriff zur Auffindung von Informationen im Internet
LAN Local Area Network – Netzwerk im lokalen Bereich
Link Kurzform für Hyperlink – Verlinkung von unterschiedlichen Internet-Auftritten
Logfile Protokoll des Web-Servers
Login Anmeldung / Registrierung mit Benutzerkennung und Passwort zur Identifikation (z.B: um als Stammkunde Angebote im Internet zu nutzen)
Logout Abmeldung
Mailbox Postfach für E-Mails
Mailing-List Adress-Liste
MByte Megabyte (1024 KByte)
Menü Einzelne Punkte zur Orientierung auf einer Homepage
Menüleiste Anordnung der einzelnen Menüpunkte
Message E-Mail-Nachricht
Meta-Suchmaschinen Suchmaschine im Internet ohne eigenen Index, die andere Suchmaschinen durchforsten
Modem Übersetzt digitale Computerdaten in analoge Telefon-Impulse und umgekehrt
MP3 Verfahren zur komprimierten Aufzeichnung von Musikstücken
Multimedia Dachbegriff für unterschiedliche Medien und ihre Verknüpfung (Text-, Bild- und Audiodaten)
Navigation Orientierungsmöglichkeit im Internet
Net Abkürzung für Internet
Netsurfer Surfer im Internet
Netiquette Kunstwort aus Internet und Etikette = Empfehlung von Verhaltensweisen im Internet (z. B. in Foren, Chat Rooms oder News Groups)
Netzwerk Eine zum ständigen Datenaustausch miteinander verbundene Gruppe von Computern, deren gemeinsame Verwaltung ein Server übernimmt
Newsgroups ‚Schwarzes Brett’ im Internet, auf dem jeder seine Nachricht hinterlassen oder andere beantworten kann
Newsletter PR-Medium und / oder Verkaufsförderungsinstrument im Internet – zum Empfang von Informationen z.B. zu neuen Produkten / Dienstleistungen / Aktionen an einen geschlossenen Kreis von E-Mail-Empfängern
Nickname Pseudonym (Fantasie-Name), um die wahre Identität nicht preiszugeben (z.B. bei einem Chat)
Nutzerprofil Erstellung von Kundenprofilen auf der Basis von Cookies und Logfiles
Offline Ausgeschaltet – es findet keine Datenverbindung ins Internet statt
Offline Medien Leistungen, die ohne Internet-Zugang in Anspruch genommen werden können
Online Eingeschaltet – die Datenverbindung ist hergestellt
Online Banking Erledigung der Bankgeschäfte mit dem Computer
Online Marketing Über das Internet abgewickeltes Marketing (z.B. Gewinnspiele)
Online Publishing Internet-Verlage mit E-Produkten (z.B: E-Books – Karin.Dircks@instant-pr.biz)
Online Shop Virtuelles Geschäft (Laden) im Internet – Einkauf z.B. von Büchern und Checklisten im World Wide Web oder www.instant-pr.de
Passwort Ein Wort, das durch Identifikation einen Zugang ermöglicht
Page Seite im Internet – nahezu jeder Internet-Auftritt besteht aus mehreren Ebenen und häufig sehr vielen Seiten
PDA Handheld, Kleinstcomputer
PDF Portable Document Format – Dokumentenformat, mit dessen Hilfe Dokumente auf verschiedenen Plattformen elektronisch veröffentlicht werden können (z.B. E-Books)
Phishing Wortschöpfung von Password + Fishing – Erforschung von Passworten, um dann entsprechenden Missbrauch zu betreiben
PIN Personal Identification Number, persönliche Identifikationsnummer als Zugangsberechtigung (z.B. beim Online-Banking, aber auch zu E-Shops)
Pixel Kleinste Einheit eines digitalen Bildes, entspricht beispielsweise dem Punkt beim Farbbilddruck auf Papier
Plug-Ins Programmerweiterung eines Funktionsumfangs (z.B. durch Browser)
Plug & Play Sofort verfügbares Peripheriegerät (z.B. ein Drucker), das ohne komplizierte Software-Installation sofort benutzt werden kann.
POP3 Post Office Protocol – Standard zum Empfang von E-Mails
Pop-up Werbeform im Internet, bei dem unaufgefordert ein neues Fenster geöffnet wird (im Hotel gut für Aktionen)
Portal Übergreifende Internetplattformen (z. B. einer Branche / einer Region / einer Stadt)
Provider Anbieter von Internet-Dienstleistungen
Router Wegbereiter, Wegweiser, Vermittler im Internet von Netzwerken und Protokollen
Scans Von gedruckten Texten und Bildern digitalisierte Dateien zur Weiterverarbeitung
Screen Design Layout eines Internet-Auftritts
Screen Shot Foto (Abbild) einer aktuellen Bildschirmdarstellung
Scrollen Abrollen von Seiten, die über den Bildschirm hinausgehen
Server Zentrale Verwaltungsstelle eines Computer-Netzwerks
Shareware Software zum kostenlosen Test für eine bestimmte Frist als Demo-Version mit meist eingeschränkten Funktionen der Vollversion
Signatur Absender-Angaben unter einer E-Mail
Site Einzelne Seiten eines Gesamtauftritts im Internet
Smilies Aus Satzzeichen zusammengesetzte Mimiksymbole, die Gefühle zum Ausdruck bringen sollen
SMS Short Messaging Sytem für Kurzmitteilungen, z.B. über ein Handy
SMM Short Messaging Multimedia ( z. B .Versand auch von Bildern und Animation über das Handy)
Software Computer-Programme
Spam E-Mail „Müll“ – unaufgefordert zugesendete Werbung
SSL Secure Socket Layers – Software zur Verschlüsselung von Daten (z. B. bei der Angabe von Kreditkarten-Daten)
Standleitung Permanente Digitale Datenverbindung – steht im Gegensatz zur individuellen Wahlverbindung immer zur Verfügung und muss beim Netzbetreiber beantragt werden
Subdomain Eine von mehreren möglichen Unterabteilungen, die unter einer Toplevel-Domain identifiziert und aufgerufen werden können (z.B. shop.instant-pr.biz der Domain instant-pr und der Toplevel domain .biz)
Suchbegriffe Keywords – Schlüsselworte zur Auffindung von Informationen bzw. Websites im Internet
Suchmaschine Durchsucht das Internet nach abgefragten Suchbegriffen
Suchmaschinen Optimale Auffindbarkeit von beispielsweise Hotels im Internet über alle gängigen- Optimierung Suchmaschinen
Support Unterstützung durch Service (z. B. Hotline)
Surfen Stöbern im Internet nach interessanten Seiten
TAN Transaktionsnummer, neben der PIN-Nummer zusätzliches Passwort mit einmaliger Gültigkeit beim Online-Banking (z.B. bei Überweisungen)
Toplevel-Domain Endung der Internet-Adresse ( z.B. .de für Deutschland; .com für kommerzielle Nutzung oder .org für Organisationen)
Traffic Durch Daten-Verkehr entstehendes Datenfransfer-Volumen
Transfervolumen Bewegte Datenmenge
Trojanisches Pferd Programm, das „getarnt“ auf dem Computer läuft und z.B. Passworte ausspäht.
Update Aktualisierung (z.B. einer Software)
URL Uniform Ressource Locator, standardisierte WWW-Adresse, vollständige Adresse: http://www.instant-pr.de setzt sich zusammen aus http =Hyper Text Transfer Protokoll :// = Doppelpunkt, Doppelslash, www = World Wide Web, instant-pr = Name des Anbieters, .de = Domainbezeichnung für Deutschland
User Internet-Benutzer
User-ID, Username Benutzerkennung
Viren Bösartige Miniprogramme, die den Computer infizieren können und sich üblicherweise in E-Mails, bzw. E-Mail-Attachments verbergen. Entsprechende Schutzprogramme werden dringend empfohlen.
Visits Besuche auf einer Internet-Seite – dienen auch der Kalkulation von Werbekosten
W3 Abkürzung für WWW World Wide Web
WAP Wireless Application Protocol – Standard für den Aufruf von Web-Informationen und E-Mails per Handy
Web Abkürzung für Internet / das „Netz“
Webmaster Verwalter eines Webservers, bzw. Verwalter einer bestimmten Site
Webpages Die einzelnen Seiten im Internet-Auftritt
Web-Präsenz Internet-Auftritt / Darstellung eines Unternehmens im Internet
Webspace Speicherplatz / Speicherkapazität auf einem am Internet angeschlossenen Server
WLAN Wireless Local Area Network – Funknetz für kabellosen Internet-Zugang
Wurm Ein bösartiges Programm, das sich durch Kopiervorgänge von Computer zu Computer ausbreitet und Schaden anrichtet
WWW World Wide Web, der multimediale Dienst im Internet
Zip Programm zur Verkleinerung von großen Datenmengen ( z.B. zum Versand von Anhängen per E-Mail)